INFOREISE "NEW YORK"

 

New York City ist eine der aufregendsten Städte der Welt an der Ostküste der USA und wir durften sie erleben!

Die Stadt ist mit mehr als acht Millionen Einwohnern die größte Stadt der USA, liegt im Bundesstaat New York und wird kurz NYC genannt. Ihr Gebiet umfasst die fünf Stadtbezirke Manhatten, Bronx, Brooklyn, Queens und Staten Island, welche in weitere Stadtteile gegliedert sind.

Die Metropole ist einer der bedeutendsten Wirtschaftsräume und Handelsplätze der Welt, Sitz vieler internationaler Konzerne und Organisationen und wichtigem Hafen an der amerikanischen Ostküste.

Die Stadt genießt mit ihrer großen Anzahl an Sehenswürdigkeiten, den 500 Galerien, etwa 200 Museen, mehr als 150 Theatern und mehr als 18.000 Restaurants Weltruf in den Bereichen Kunst und Kultur. Der Spitzname der Stadt lautet Big Apple.

NY liegt an der Ostküste der USA in der New York Bay an den Mündungen des Hudson Rivers und des East Rivers in den Atlantik. Die Stadt liegt durchschnittlich sechs Meter über dem Meeresspiegel, in direkter Nachbarschaft zu Jersey City. Das Zentrum befindet sich auf der Insel Manhattan, die als Spitze Felszunge zwischen Hudson und East River liegt. Die Flüsse trennen das Zentrum New Yorks von den Gemeinden Bronx, Brooklyn, Queens und Staten Island.

Auf Reisen um 1524 und 1609 entdeckt begann die Kolonisation 1624, als sich 30 niederländische Familien auf der Insel Manhattan ansiedelten.

 

DER PLAN!

Im August 2006 heimlich von unserem Freund und Reiseleiter Giudo Riedel von RB-Reisen geplant und in die Tat umgesetzt, wurden unter strengster Geheimhaltung für 7 Reiseteilnehmer Flüge und Unterkunft gebucht.

Ende März 2007 war es dann soweit! Zwei Gruppenmitglieder (gleichzeitig Geburtsatagskinder) wurden getrennt voneinander unter Vortäuschung falscher Tatsachen zum Kofferpacken animiert und um 2.00 Uhr Nachts geweckt, um in Richtung Bahnhof aufzubrechen.

Am gemeinsamen Treffpunkt Berlin-Ostbahnhof kamen alle Teilnehmer zusammen. Es folgte die Fahrt mit dem ICE Richtung Düsseldorf. Noch mit einem Ablenkungsmanöver (wir würden ein Musikal besuchen) versuchte man die beiden Ahnungslosen der Gruppe auf eine falsche Fährte zu locken.

Der Flughafen war jedoch nach Ankunft nicht mehr zu übersehen und dann wurde vor den Abflugtafeln "das Häschen" endlich aus dem Sack gelassen. Unser gemeinsames Ziel war "New York City" - HURRA!

 

DER FLUG!

Nach 7 Stunden und 45 Minuten waren wir nun am Ziel unserer Träume zwei Gruppenmitglieder noch völlig Fassungslos, da folgte schon das nächste Highlight! Die Fahrt zum Hotel mit landestypischer Limosine!

DIE ANKUNFT!

Im Hotel angekommen waren alle mächtig geschafft, denn wir waren nun allesamt schon 24 Stunden auf den Beinen. Nach einem kurzen Spaziergang mit einem Stop zum Essenfassen in einer "bayrischen Gaststätte" kehrten wir ziemlich schnell wieder zurück, um uns für die kommenden Tage auszuruhen.

 

NEW YORK CITY!

Da die Stadt nie schläft, wurden wir alle gegen 6.00 Uhr "sanft" von den typischen New Yorker Strassengeräuschen wie man sie nur au Filmen kennt geweckt. Gespannt auf alles Neue ließen wir uns das Hotelfrühstück schmecken und machten uns auf den Weg Richtung Manhatten. Nun hieß es soviel wie möglich in 3 Tagen sehen und erleben. gut dass wir keinen Kilometerzähler mit hatten, denn wir wären am Ende vermutlich Ohnmächtig von dem Ergebniss geworden.

Die Stadt - jedenfalls das was wir in der kurzen Zeit davon kennengelernt haben ist einfach fantastisch!!!

Nette Menschen, beeindruckende Bauwerke, New York bei Nacht das überraschend gesunde Fastfood und, und, und... Man kann es einfach nicht in Worte fassen. wir können jedem der es möglich machen kann nur empfehlen diese Stadt einmal zu erleben.

 

FDNY -DIE HELDEN DER STADT!

Feuerwehrleute verdienen überall auf der Welt unseren Respekt und unsere Hochachtung!

Die New Yorker Feuerwehrmänner blicken auf eine lange und schwere Geschichte zurück. Schon 1783 zerstörte ein Feuer große Teile New Yorks, 1785 verwüstete eine weitere Brandkatastrophe weitere Bereiche der Stadt. FDNY ist die Bezeichnung für die in New York City zuständigen Berufsfeuerwehr. Es gibt fünf große Arbeitsbezirke mit 221 Feuerwachen und einer Personalstärke von etwa 11.400 Angestellten. Das FDNY verfügt über etwa 360 Löschfahrzeuge. Der Aufgabenbereich reicht von der Bekämpfung von Bränden und der Unfallrettung bis über technische Hilfsleistungen, vorbeugenden Brandschutz bis zum Notfalleinsatz bei der Bedrohung durch biologische, chemische und radioaktive Gefahren. Eine besondere Herausforderung stellen die vielen Hochhäuser, Wolkenkratzer und das weit verzweigte Tunnelsystem unter der Stadt als Einsatzorte dar. Mit ihrer Personalstärke ist die New Yorker Feuerwehr die größte in den USA und weltweit. Bis 31. August 2006 haben in 141 Einsatzjahren über 1130 Männer und Frauen im Dienst ihr Leben verloren.

Der 11. September 2001 bedeutete den größten Einschnitt in ihrer Geschichte. Die Feuerwehr verlor im Dienst am 11. September 343 Angestellte.Die meisten davon starben nach den Anschlägen auf das World Trade Center (WTC) in Manhattan in und an den Türmen bei deren Einsturz. Fast alle Wachen in Manhattan verloren am 11. September Männer. Am schwersten war die Wache von Engine 54, Ladder 4, Battalion 9 in der 48th Street and Eighth Avenue betroffen. Sie verlor 15 Mann. Auch heute ist sie wieder Spezialeinheit bei Hochhhausbränden und gilt als die Wache mit der höchsten Einsatzdichte in NYC.

Um so schöner war zu erleben wie normal das Leben in der Stadt und in den Feuerwachen weiter geht, trotz des Terroranschlages der für jeden der dabei war ein seelischer Schock bedeuten mußte und alle Beteiligten ein Leben lang begleiten wird. Wir hoffen die Stadt- und Landesväter werden keinen von Ihnen je vergessen und die Hinterbliebenen Familien, die seelischen, sowie körperlichen Opfer des 11. September nie vergessen und allen die erforderliche Hilfe, welche Sie auch noch Jahre später brauchen werden zukommen lassen.

Unser ganz persönlicher Dank gilt dem Feuerwehrmann der 53. welcher uns die Möglichkeit gab ein Löschfahrzeug hautnah zu erleben. Das werden wir nie vergessen - wir wünschen Euch allen immer das nötige Glück auf Euren Einsätzen!

SPURENSUCHE!

Nun war das ganze ja eine Inforeise für uns und wir wären keine guten Kanincheneltern, wenn wir nicht hier in NCY nach dem suchten, worüber wir auf dieser HP soviel berichten - natürlich Kaninchen!

Und das sind die Ergebnisse:

Sicher ist New York in erster Linie eine Stadt für Hundeliebhaber. Ob Groß oder Klein, Kurz- oder Langhaarig. Hier kann man Sie alle finden. Und auf der Strasse immer schön angeleint und keine Häufchen auf den Strassen - geht doch! Davon können sich unsere Städte noch eine große Scheibe von abschneiden. Hier klappt es übrigens auch schon lange mit dem Rauchverbot, über das wir hier in Deutschland auch nach deren Einführung immer noch mächtig diskutieren müssen.

Nun aber wieder zurück zu den Fellnasen. Trotz der gewaltigen Überzahl an Hundeschnauzen und -schnäuzchen. Finden wir Hinweise auf eine geringe Anzahl von Mümmelmännern und -frauen an den erstaunlichsten Plätzen. So zum Beispiel in der U-Bahnstation, im Disneyworld, dem größten Disneygeschäft der Welt und im Central Park. und das in nur drei Tagen. Wir sind uns sicher, bei längerer Verweildauer hätten wir Sie alle gefunden - die Kaninchenfreude wie wir Sie auch bei uns haben. Wir hoffen dass es uns möglich sein wird nochmal diese fantastische Stadt besuchen zu können. Und dann werden wir uns wieder auf die Suche machen nach den Steh- und Schlappohren dieser Stadt und so sagen wir: hoffendlich Auf Wiedersehen New York!